Altea

Altea liegt nördlich von Benidorm an der Mittelmeerküste und wirkt fast wie ein Museum. Es ist die malerischste Stadt an der Costa Blanca und hat schon viele (inter)nationale Maler, Bildhauer, Dichter, Sänger und Schriftsteller inspiriert.

In Altea angekommen, sollten Sie sich erst einmal überlegen, wo Sie mit dem Besuch anfangen möchten. Die Altstadt liegt nämlich nicht an der Küste, sondern auf einem Hügel. Dort erhebt sich die Kirche Nuestra Señora del Consuelo, gedeckt mit typisch valencianischer Keramik und mit ihrem als „Torre de la Galera" bekannten Turm, der zum spanischen Kulturerbe zählt.

Wer die Altstadt erkunden möchte, erreicht sie über die bergauf führenden kleinen Gassen. Oben angekommen können Sie den schönen Platz neben der Kirche Nuestra Señora del Consuelo und den beeindruckenden Blick auf Altea, Albir, das Mittelmeer und die Sierra de Bernia genießen.

Der Platz selbst ist rechts stimmungsvoll, besonders wenn der Abend anbricht. Die Terrassen sind fast immer voller Leben und werden von Jung und Alt besucht. Eine Reihe von Restaurants und Kunstgalerien runden das Bild ab, und auch im Stadtzentrum können mehrere Kunstwerke bewundert werden.

 

 

Altea zeichnet sich durch viele kleine Straßen und traditionelle weiße Häuser aus. Die Straßenführung geht auf die Zeit zurück, als die Mauren hier herrschten, und viele Häuser sind noch einigermaßen im Originalzustand erhalten geblieben. Die gepflasterten Wege und Treppen sind auf jeden Fall einen Spaziergang wert. Überhaupt ist Altea ein wahres Paradies für Fotografen, denn hier kann man viele schöne Bilder machen. Wer die maurische Kirche besonders gut ablichten will, sollte das nicht in der Stadt selbst tun, sondern sich am besten im Morgenlicht ein gutes Plätzchen auf einem der Hügel nordwestlich der Stadt suchen.
 
Im neueren Teil Alteas, der an der Küste liegt, herrscht reges Geschäftstreiben. Hier finden Sie eine große Auswahl an Restaurants und Cafés entlang des Boulevards, an dem sich seit 2017 auch ein Strand erstreckt, um die Sonne und das Meer und den Ausblick auf Calpes großen Felsen namens Peñón de Ifach und den Leuchtturm von Albir genießen zu können.
Der Boulevard hat sich in den letzten Jahren stark verändert und lädt zu einem schönen Spaziergang entlang der Küste von Altea ein.

 

 

 

Für Wanderfreunde ist die Stadt Albir am Meer entlang leicht zu Fuß zu erreichen. Radsportfans bietet Altea die notwendigen Unterkünfte und Radwege entlang des Boulevards.
Altea ist auch bekannt für seine vielen Feierlichkeiten, Prozessionen und Veranstaltungen, beispielsweise die Dreikönigsfeier in der Nacht zum 6. Januar und die Feste der Mauren und der Christen im Februar und September. Im Juni werden am Strand Feiern zu Ehren der Santissima Trinidad abgehalten; im Juli wiederum wird die Schutzpatronin Virgin del Carmen aus der großen Kirche geehrt, und im August sollte kein Besucher der Costa Blanca Spaniens größtes Feuerwerk verpassen, das am Strand von La Olla gezündet wird. Dabei werden keine Kosten und Mühen gescheut, um Jahr für Jahr ein einmaliges Erlebnis zustande zu bringen. Die Besucher kommen von weit her und bringen Picknickkörbe, Tische und Stühle mit, um den ganzen Tag lang auf dieses große Schauspiel in La Olla zu warten.
Wer in oder um Altea übernachten möchte, kann nicht nur zwischen mehreren Appartementanlagen und Hotels wählen, sondern auch eine der vielen Villen rund um Altea mieten. Vor allem in der Nähe des kleinen Orts Altea la Vella und der Wohnsiedlungen Sierra de Altea, Urlisa und Altea Hills findet man viele Villen, die fast immer mit einem privaten Swimmingpool versehen sind und einen atemberaubenden Blick auf Altea, die Bucht von Altea, die Berge und die Skyline von Benidorm zu bieten haben.